Unsere Region

Unser Dienstgebiet umfasst Stadt und Landkreis Coburg sowie Stadt und Landkreis Lichtenfels mit einer Flächenausdehnung von insgesamt 1.284 km². In den 8 Städten, 15 Gemeinden, 5 Märkten leben insgesamt rund 214.916 Menschen.

Mit 37.751 ha Waldfläche, 43.184 ha Ackerfläche und 13.017 ha Wiesen und Weiden werden 73 % der Gesamtfläche der Landkreise Coburg und Lichtenfels land- und forstwirtschaftlich genutzt.

Geographie Coburger Land

Von Nordwesten her greift die "Mainfränkische Gäulandschaft" mit dem östlichen Grabfeld in das Coburger Land.
Itz, Rodach, Sulzbach und Lauterbach durchfließen das Kreisgebiet.
Überwiegend als Ackerland genutzt werden die weite Tallandschaft im Nordwesten des Kreisgebietes und die südostwärts - auf meist 300 bis 500 Metern Meereshöhe - gelegene flachwellige Hochfläche. Der oberhalb, westlich des Lauterbaches hinziehende Muschelkalkzug (Lange Berge), trägt größtenteils eher flachgründige Böden.
Der nördliche Teil des Landkreises hat durch das Vorland des Thüringer Waldes zum Teil Mittelgebirgscharakter.
Auf diesem Raum sind die geologischen Formationen Urgestein, Trias (mit Buntsandstein, Muschelkalk, Keuper) und Jura zusammengedrängt. Dadurch ist die Boden- und Landschaftsgestaltung auf engem Raum sehr vielgestaltig.

Geographie Lichtenfelser Land

Im Süden ist der Landkreis Lichtenfels geprägt durch die "Nördliche Frankenalb" (Jura), westlich durch das Fränkische Keuper-Lias-Land und nord-östlich durch das Obermainische Hügelland. Die Lebensader durch den Landkreis ist das Maintal (Gottesgarten am Obermain) aber auch Rodach, Steinach, Lauter, Leuchsenbach und Kehlbach sind im Kreisgebiet zu finden. Starke Höhenunerschiede prägen den Landkreis geographisch. Die klimatischen Bedingungen prägt der trocken-warme Talbereich des Maines sowie das feucht-kühle Albhochland.

Zahlen und Fakten

Kreisdiagramm Anbaukulturen im Dienstgebiet des AELF CoburgZoombild vorhanden

Anbaukulturen im Dienstgebiet des AELF Coburg

Unsere Region prägen 1.585 land- und forstwirtschaftliche Betriebe. Im Landkreis Coburg arbeiten 60 % der landwirtschaftlichen Betriebe im Haupt-, und 40 % im Nebenerwerb. Im Landkreis Lichtenfels liegt der Nebenbewerbsanteil bei über 80 %.
Wichtigste Anbaukulturen sind Getreide, Silomais und Ölfrüchte (Raps). 23 % der landwirtschaftlichen Fläche werden als Grünland genutzt.
  • 348 Betriebe halten 13.967 Milchkühe und 373 Betriebe haben Schweine
  • 57 Zuchtschweinehalter haben 5.488 Tiere und 316 Mastschweinehalter mit 86.780 Mastplätzen
  • 264 Pferdehalterbetriebe mit 1.254 Tieren

LEADER

LEADER: Förderung für den ländlichen Raum

Leader: Förderung für den ländlichen Raum

Das Förderprogramm LEADER ist auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen ausgerichtet. Zentrale Elemente sind Innovation, Vernetzung, Nachhaltigkeit, Wertschöpfung und Bürgerbeteiligung. LEADER-Koordinatoren unterstützen Lokale Aktionsgruppen. 

LEADER in Oberfranken - AELF Münchberg Externer Link

Regionales Entwicklungskonzept (REK) "LEADER" - Coburg Stadt und Land aktiv GmbH Externer Link

Aus der Region

Spezialitäten der Landkreise Coburg und Lichtenfels

Landwirte in unserer Region produzieren vor allem Fleisch, Wurst und Milch. Die Milch wird überwiegend zu Käse in den Milchwerken Oberfranken West e.G. verarbeitet und danach regional, aber auch weltweit vermarktet.  

Mehrere Bratwürste auf einem Rost

Im Herbst findet die Obsternte auf den Lichtenfelser und Coburger Streuobstwiesen statt. Als Spezialität gibt es u. a. die Coburger Klöße, Coburger Schmätzchen und die Coburger Bratwurst. Im Landkreis Lichtenfels werden "Ausgezogene" (Krapfen) und der "Zwetschgenbaames" (zarter Rinderschinken) als Köstlichkeit geschätzt. 

Genussregion Oberfranken Externer Link

Genussregion Coburger Land - Coburg Stadt und Land aktiv GmbH Externer Link

Bauernmarkt Coburg - Stadt Coburg Externer Link

Lesen Sie hierzu auch

Erwerbskombination

Vom Erlebnisbauernhof bis zum Schmankerlservice: Landwirtschaftliche Betriebe, die ihre Existenz langfristig sichern möchten, richten sich zunehmend auf zusätzliche Geschäftsfelder, neue Produkte, Dienstleistungen und neue Märkte aus. Mehr

Bauernmärkte

  • Samstag

    Coburg - Steinweg
    8 bis 13 Uhr   Externer Link

  • monatl.

    Neustadt - Marktplatz
    jeden ersten Samstag im Monat
    8 bis 12 Uhr

  • monatl.

    Burgkunstadt - Grüner Markt
    jeden ersten Donnerstag im Monat
    15 bis 18 Uhr

Regionale Anbieter

  • Logo Regionales Bayern mit Link zum Portal

Agrarbericht 2018

Zahlen und Fakten zur Land- und Forstwirtschaft, der Agrar- und Forstpolitik sowie der Ernährung

Wettbewerb

  • Logo und Schriftzug "Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden"